Startseite » Blog » Basic 5 Apps für jeden Mac

Basic 5 Apps für jeden Mac

Vor kurzem habe ich mir ein neues MacBook angeschafft. Ich habe mich nach 12 Jahren von meinem sehr treuen MacBook Pro Late 2008 getrennt und einen neuen Versuch mit einem MacBook Air 2020 mit dem neuen M1 Prozessor gewagt.

Um das Beste aus meinem neuen MacBook herauszuholen, habe ich 5 kleine Helferlein installiert, die MacOS um wichtige Features erweitern und allgemein im Alltag super nützlich sind.

1. Magnet

Jeder Windows Nutzer kennt die nützliche Funktion, Fenster in eine Ecke oder an den oberen Bildschirmrand zu ziehen, um das Fenster entweder auf den halben oder im zweiten Fall auf den ganzen Bildschirm auszudehnen. Diese Funktion fehlt in MacOS. Mit Magnet ist das aber nun auch sehr einfach möglich.

Einfach ein Fenster an den Rand ziehen und es passt sich dementsprechend an. Auch mit sehr vielen verschiedenen Shortcuts ist jede erdenkliche Anordnung von Fenstern möglich.

In der Menüleiste kann man seine Fenster ganz nach seinem Belieben einrichten und Einstellungen vornehmen. Eine meiner ersten Apps, die ich installiert habe.

Preis: 8,99€ im AppStore

2. AppCleaner

Diese App ist hilfreich, wenn man mit einem kleinen Speicher auskommen muss. Wenn man eine App aus MacOS löscht, dann verbleiben meist noch zugehörige Dateien. Mit dieser App geht das ganz einfach. Sie löscht alle zugehörigen Dateien der App und spart so viel Speicherplatz ein.

Gratis im AppStore

3. Anybuffer

Mit Anybuffer kann man sich alles mögliche zwischenspeichern. Ob Websiten oder Bilder, alles kann man dort für später aufheben. Ich nutze die App, um verschiedenste Ideen einfach und schnell zwischenzuspeichern. Sehr nützlich – auch in der Grundversion. Die Pro Version habe ich nie gebraucht.

Gratis im AppStore

4. Notion

Notion hat eigentlich einen eigenen Beitrag verdient. Es ist mit Abstand das universellste Programm, was ich je benutzt habe. Man kann eigentlich alles mit Notion machen – planen, schreiben, Daten verwalten und so ziemlich alles, was man sich vorstellen kann. Es ist alles zwischen den Geräten synchronisiert und ich strukturiere so meinen Projekte.

Es gibt viele verschiedene Templates, die es einem ermöglichen, schnell in Notion zu starten. Etwa Stundenpläne oder Roadmaps für Projekte. Das ganze Programm ist super anpassbar und ist auf jedem Gerät sehr schön zu bedienen. Auf dieses Programm möchte ich nicht mehr verzichten.

Gratis im Web

5. Spark

Spark verwaltet meine zahlreichen Email Adressen schon seit Jahren hervorragend. Auf allen Geräten sind meine Einstellungen und Postfächer synchronisiert (leider nicht auf Windows) und ich bin so überall auf dem gleichen Stand.

Spark sortiert die Emails automatisch in wichtige Nachrichten, Mitteilungen und Newsletter etc. ein, was das Postfach sehr aufgeräumt wirken lässt. Spam oder Newsletter kann man dann mit einem Klick alle löschen oder als gelesen markieren, was immens viel Zeit spart.

Gratis im AppStore

Das waren meine absoluten basic Apps, die ich auf jedem Mac installiere. 3. – 5. sind außerdem auch auf dem iPhone und iPad verfügbar und zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.